Archiv 2010

Weihnachtsfeier für die Hegemer Senioren

Am 12. Dezember 2010 führte der Ortsverein die Weihnachtfeier für die Hegemer Seniorinnen und Senioren wie jedes Jahr im Mehrzweckraum am Reismühleweg durch. Gery Theiler machte einige Fotos von diesem fröhlichen und besinnlichen Anlass. Wir danken Renate Oswald und ihren fleissigen Helfern für die herrvoragende Organisation.

weihnachtsfeier_2010_16   weihnachtsfeier_2010_09

Adventsfenster 2010

Auch dieses Jahr erfreuten uns die vielen schönen Adventsfenster in Hegi. Alle Fenster, ob mit oder ohne "Teezeit" oder "offener Stube", verschönerten unsere Adventszeit.

 

adventsfenster_10dez_fambiber1


Wir danken allen kreativen  Bastlerinnen und Bastlern ganz herzlich für Ihr Engagement.
Hier gibts alle Fotos von den Fenstern.

Projektierungskredit für den Neubau Schulhaus Neuhegi

Winterthur, 27. Oktober 2010 - Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat einen Kredit von zwei Millionen Franken für die Projektierung des Schulhausneubaus in Neuhegi. Der Grosse Gemeinderat ermächtigte den Stadtrat am 30. August 2010, einen ersten Teil des Landes zu kaufen. Der zweite Landkauf kann nach erfolgter Volksabstimmung für den Schulhausbau im Jahr 2014 beantragt werden. Das neue Schulhaus Neuhegi soll spätestens zum Beginn des Schuljahres 2015/2016 bezogen werden können.

Im Gebiet Neuhegi in Oberwinterthur steigen die Schülerzahlen seit Jahren stetig an. Auch in den nächsten Jahren wird ein weiteres markantes Wachstum erwartet. Aufgrund der prognostizierten Schülerzahlen sollen deshalb ein neues Schulhaus für 13 Klassen (mit Erweiterungsoption für vier weitere Klassen) und eine Dreifach-Turnhalle in der gleichen Grösse wie in Oberseen realisiert werden. Wie alle Winterthurer Schulen wird Neuhegi als Tagesschule geführt werden. Deren Bedürfnisse sind raumrelevant, sie werden daher in der Planung von Anfang an berücksichtigt. Es soll ein Projektwettbewerb durchgeführt werden.

Die Schulhäuser im Gebiet Hegi-Hegifeld - altes Schulhaus Hegi, Hegifeld, TMZ (ehemaliges Textilmaschinenzentrum der Firma Sulzer), im Gern - sind momentan mit Klassen gefüllt. Damit im nächsten Schuljahr keine Raumprobleme entstehen, wurde der Pavillon Sennhof (drei Klassenzimmer) im Sommer 2010 nach Hegifeld umplatziert.

Für den ersten Teil der Projektierung dieses Bauvorhabens mit einem geschätzten Kostenvolumen von rund 32 Millionen Franken hat der Grosse Gemeinderat im Rahmen der Investitionsplanung bereits 300'000 Franken genehmigt. Der gesamte Aufwand für die Ausarbeitung eines Projektes mit der entsprechenden Baukreditvorlage beläuft sich voraussichtlich auf 2,3 Millionen Franken. Um die weiteren Projektierungskosten decken zu können, ist somit ein zusätzlicher Kredit von 2 Millionen Franken notwendig.(Stadt Winterthur)

Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010

Winterthur, 10. Dezember 2010 - Aufgrund der Sparmassnahmen des Kantons Zürich sind nur wenige Anpassungen des Fahrplans zu verzeichnen. Sie betreffen die Linie 14 und ab Sonntagmorgen 01.30 Uhr das Nachtnetz.

In Hegi wird die Führung der Linie 14 kundenfreundlicher gestaltet. Neu fahren die Busse wieder via «Industriepark» und «Hofackerstrasse» zum Bahnhof Hegi. Die Rückfahrt erfolgt über dieselbe Strecke, entsprechend werden alle Haltestellen in beide Richtungen bedient. Zudem verkehren die Busse der Linie 14 abends - HB ab 20.17 Uhr - über die Haltestellen «Schlossacker» und «Mühle Hegi». (Stadtbus Winterthur)

Hegemer Adventsfenster

Machen Sie jetzt mit!

Winterthur-Hegi, 10. Oktober 2010

Wie jedes Jahr sucht der Ortsverein auch dieses Jahr wieder begeisterte Bastlerinnen und Bastler, die ein beliebiges Fenster zum Adventskalender umgestalten.
Um die Daten im Dezember aufeinander abstimmen zu können, möchten wir Ihre Wünsche so früh wie möglich berücksichtigen.

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2